Die Technologie Trends 2017 von IDC und Gartner

Die Technologie Trends 2017 von IDC und Gartner
05.12.2016 Dr. Nikola Bachfischer
futurescape-idc-2017

Wie jedes Jahr stellen die großen Analystenhäuser kurz vor Weihnachten ihre Prognosen für das kommende Jahr vor. Und wie jedes Jahr ist dies die Zeit der Buzzwords. Oftmals bestimmen nicht mehr als Schlagwörter die Diskussion. Als Orientierungshilfe lohnt sich aber dennoch ein Blick auf die Prognosen. Worauf also sollten sich Unternehmen in 2017 einstellen? Hier die Trends von IDC und Gartner im kurzen Überblick.

IDC: „Um in der DX Economy zu bestehen, müssen Unternehmen wie Digital Natives agieren“

Die International Data Corporation (IDC) hat ihre Prognosen für die ITK-Branche für das Jahr 2017 und darüber hinaus bekannt gegeben. Veröffentlicht wurden sie im neuen IDC FutureScape-Bericht. Endgültig vorbei ist demnach die Zeit, in der einzelne Leuchtturmprojekte oder digitale Initiativen genügten. Für Unternehmen, die auch in Zukunft weiter wachsen wollen, ist die digitale Transformation zur strategischen Notwendigkeit geworden. „Wir stehen an einem Wendepunkt“, so Frank Gens, Senior Vice President und Chief Analyst von IDC. „Die Anstrengungen im Bereich der digitalen Transformation verändern ihre Qualität. Aus Projekten oder Initiativen wird eine strategische Notwendigkeit für das Business. Jedes Unternehmen, das wachsen will, muss unabhängig von Alter oder Branche zum ‚Digital Native‘ werden.“ Von IDC vorhergesagte Trends sind u.a.

  1. Bis 2020 wird bei der Hälfte der Global-2000-Unternehmen der größte Teil des Geschäfts davon abhängen, ob sie digital erweiterte Produkte, Services und Erfahrungen schaffen können.
  2. Bis 2019 werden die Technologien und Services der Dritten Plattform fast 75% der IT-Ausgaben auf sich vereinen und damit doppelt so schnell wachsen wie der IT-Gesamtmarkt. (Anmerkung: Unter dritter Plattform versteht IDC Technologien, die auf Cloud, Mobile, Big Data/Analytics und Social-Media basieren).
  3. Bis 2020 werden 67% der Aufwendungen für IT-Infrastruktur und Software in Cloud-basierende Angebote gehen: Von Cloud-First zu Cloud-Only.
  4. Bis 2019 werden 40% aller Initiativen im Bereich digitale Transformation und 100% aller effektiven IoT-Engagements durch kognitive Systeme und KI unterstützt.
  5. Bis 2017 werden 30% der Consumer-fokussierten Global-2000-Unternehmen im Rahmen ihres Marketings mit AR/VR experimentieren. Benutzerschnittstellen sind ein essentielles Mittel zu Kundenakquise und -bindung.
  6. Bis 2018 wird sich die Zahl der Industry Collaborative Clouds (ICC) auf über 450 verdreifachen. ICCs sind Cloud-basierende Plattformen, bei denen verschiedene Unternehmen einer Branche in irgendeiner Form für ein gemeinsames Ziel zusammenarbeiten, etwa für bessere Brancheneinblicke und/oder mehr Leistungsvermögen.
  7. Bis Ende 2017 werden über 70% der Global-500-Unternehmen über dedizierte Teams zur digitalen Transformation beziehungsweise Innovation verfügen.
  8. Bis 2020 wird über 70% des Umsatzes der Cloud Service Provider von Channel-Partnern oder Maklern vermittelt.
  9. Bis 2020 werden alle Leistungsparameter eines Unternehmens mit Hilfe anspruchsvoller, DX-basierender neuer Benchmarks erfasst.
  10. Bis 2020 werden ein Drittel der Unternehmen im Bereich Gesundheitswesen, Life Science und Consumer-Produkte damit beginnen, die erste Welle von Produkten und Services zu entwickeln, die die Technologien der Dritten Plattform eng mit dem menschlichen Körper zu verbinden.

Weitere Informationen finden Sie in der deutschen Zusammenfassung der IDC Predictions 2017 bzw. auf den Seiten von IDC Deutschland bzw. IDC International.

Gartner: Top 10 strategische Technologie Trends 2017

Drei Themen – Intelligenz, Digitalisierung und Vernetzung – sind die Grundlage für Gartners Top 10 Trends 2017. Diese Technologien sind gerade erst am Anfang ihres Durchbruchs zu einer breiten Nutzung und haben laut Gartner großes Potential in vielen Branchen. Allerdings ist Gartner weit weniger konkret in seinen Prognosen als IDC. 

Intelligenz: 1. KI und Erweitertes Maschinelles Lernen| 2. Intelligente Apps | 3. Intelligente Dinge

Digitalisierung: 4. Virtual Reality & Augmented Reality | 5. Digitale Zwillinge | 6. Blockchain

Vernetzung: 7. Konversations-Systeme | 8. Mesh-Apps und Service-Architektur | 9. Digitale Technologieplattformen|10. Adaptive Sicherheitsarchitektur

Top 10 Strategic Technology Trends 2017

Künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und smarte Dinge versprechen eine intelligente Zukunft
Quelle: Gartner, 2016

Fazit

Was heißt das nun für Unternehmen? Während IDC zunehmend den Kunden in den Mittelpunkt aller strategischen Überlegungen rückt, fokusiert Gartner auf die Technologie. Und formuliert diese Technologie Trends relativ vage und breit. Ableiten lässt sich aber bei beiden: Alle Industrien und Branchen und mit ihnen unser Alltag und der unserer Kunden verändern sich so schnell, dass es immer schwieriger wird, genaue Prognosen zu treffen. War schon 2016 von einer ungeheuren Dynamik geprägt, werden die technologischen Entwicklungen 2017 für eine weitere Beschleunigung tiefgreifender Umbrüche über alle Industrien hinweg sorgen. Damit werden aber Geschwindigkeit und Innovationsfähigkeit zu Kernerfolgsfaktoren jeglicher Anstrengung. Unternehmen, die sich weiterhin nur auf die Optimierung operativer Abläufe und Kostenreduzierung konzentrieren, werden an den Rand gedrängt.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzung unserer Webseite zu analysieren und um Webseitebesuchern auf anderen Webseiten Werbung abhängig von deren Nutzungsverhalten anzuzeigen. Bitte klicken Sie auf „OK“, wenn Sie mit den vorher beschriebenen Verfahren einverstanden sind. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen